Förderverein Feldsteinkirche zu Wollenberg e.V.

 Das Jahr 2016 begannen wir mit einer Wanderung zum Baasee. Zu Fuß machten wir uns am 5. März auf den nicht ganz leichten Weg durch den Wollenberger Forst. Am Baasee kehrten wir in die dortige urige Gaststätte ein, erholten uns bei Gulaschsuppe im Brottopf, Schmalzstullen oder anderen Leckereien und warmen Getränken. So aufgewärmt traten wir den Rückweg an.

Kurz vor Ostern trafen wir uns auch in diesem Jahr wieder zum Frühlings- und Osterbasteln.

Ein Höhepunkt im Jahr 2016 war die Ausstellung "Wollenberg im Wandel der Zeit", die wir am 9. April veranstalteten. Zu sehen waren erste Ergebnisse des Projekts über die Geschichte und die Bewohner des Dorfes. Die Ausstellung fand ein großes Interesse bei den Wollenbergern und ihren Gästen. Es kamen sehr viele Besucher, nicht nur aus Wollenberg und den umliegenden Dörfern, sondern auch aus entfernt liegenden Orten. Wir hatten dazu einen Ausstellungskatalog herausgegeben, der sehr begehrt war.

Im Mai unternahmen einige Mitglieder des Fördervereins eine "Kräuterwanderung mit Eleonore Gliewe. In ihrem Garten lernten wir eine Reihe von Kräutern kennen, die man essen kann, und die von uns bisher eher als Unkraut angesehen wurden. Nach dieser Lehrsatunde kochten wir eine Wildkräutersuppe und bereiteten einen Wildkräutersalat zu. Beides schmeckte sehr gut und überzeugte uns davon, unseren häuslichen Speiseplan doch ab und zu auch mal um solche Gerichte zu erweitern.

Am 28. Mai fand die jährliche Mitgliederversammlung statt.

Unseren nun schon zweiten Flohmarkt veranstalteten wir am 4. Juni. Viele Trödler bauten ihre Stände auf, und es war ein Sammelsurium an schönen, hässlichen, nützlichen und unnützen Dingen zu sehen.

Das größte Highlight 2016 aber war die Turmbekrönung. Hierzu hatte sich das ganze Dorf versammelt, ebenso wie viele Interessierte aus den umliegenden Dörfern. Es wurde eine sehr fröhliche Feier (Näheres dazu unter "Sanierung").

Musikalisch ging es am 9. Juli mit einem Benefizkonzert weiter, welches vom Leonhardy-Streichquartett realisiert wurde. Das war wieder ein sehr schönes Erlebnis.

Unser Sommerfest fand am 27. August statt. Im Programm hatten wir wieder eine selbst gestaltete Modenschau. Nach der Berufsmodenschau 2014 und der Hutmodenschau 2015 präsentierten wir nun eine historische Modenschau mit Kostümen von der Antike bis zur Gegenwart. Sie fand großen Anklang bei allen Anwesenden. Im Programm hatten wir weiterhin Ritterkämpfe und einen Wettbewerb im Bogenschießen, der allen Beteiligten, besonders den Kindern, sehr viel Spaß gemacht hat.

Musikalisch ging es bis zum Jahresende weiter. Die Wolga-Kosaken besuchten uns am 9. Oktober. Im Dezember erfreute uns das Sekt-tett aus Bad Freienwalde. Das war ein musikalischer Genuss und stimmte uns auf die Weihnachtszeit ein.

 

 

 

 

 

Förderverein "Feldsteinkirche zu Wollenberg" e. V. | mail@feldsteinkirche-wollenberg.de